*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
DEFAULT : Das neue MediZentrum in Ins nimmt Gestalt an.
09.12.2012 13:45 (3916 x gelesen)

Müntschemiergasse 2: Hier entsteht das neue MediZentrum




Seit dem 1. September 2012 wird an der Müntschemiergasse1 in Ins gebohrt, geschliffen, gefräst, gehobelt, gemalt, zementiert und verputzt. Und noch vieles mehr. Nach der Räumung des ehemaligen Ladenlokals mussten zuerst Tapeten, Täfer, Schränke, elektrische und sanitäre Leitungen, alte Farbanstriche und Einbaumöbel entfernt werden, damit die eigentlichen Umbauarbeiten für die neue Praxis aufgenommen werden konnten.


Das sind die ersten Bohrungen für den Liftschacht


Gleichzeitig wurden Durchbrüche in die Decken und Böden erstellt zum Einbau eines internen Personenliftes und einer bequemen Treppe. Die Arbeiten sind nun seit 3 Monaten in vollem Gange und laufen programmgemäss und im gesetzten Zeitrahmen ab. Die Elektriker haben ihre Kabel eingezogen und die Sanitärinstallateure ihre Wasser- und Abwasserleitungen. Sowohl das elektrische Kabelnetz, als auch Wasser und Abwasser werden ganz neu verlegt.



Der Durchbruch für die neue Treppe wurde schon erstellt


Die Wände sind inzwischen verputzt und warten darauf, farbig angestrichen zu werden. Die Farben werden den Patientinnen und Patienten später bei der Orientierung im Obergeschoss eine Hilfe sein. Demnächst kann auch der Boden gegossen werden, so dass das ganze zukünftige MediZentrum topfeben und auch rollstuhlgängig sein wird. Anschliessend werden Lavabos, Arbeits- und Schreibtische montiert, später Beleuchtungsröhren aufgehängt und angeschlossen und zuletzt das Telefon- und Computernetz verkabelt und zusammengeschlossen.



Die 2 neuen Untersuchungszimmer müssen noch abgestützt werden


Mit dem internen Lift oder etwas sportlicher auf der neuen Treppe können unsere zukünftigen Patientinnen und Patienten bequem vom Parterre - wo sich Patientenempfang, das grosse Wartezimmer, das Doppel-Notfallzimmer und der Röntgenraum befinden - in den ersten Stock gelangen. Dort liegen die Untersuchungszimmer, das Labor, die Blutentnahme und die Kardiologieeinheit. Alle diese Räume werden elektronisch miteinander vernetzt sein, zum raschen Auffinden und zum fehlerfreien Austausch von Patientendaten und – Berichten. Auch die intern oder im externen Röntgeninstitut gefertigten Röntgenuntersuchungen und Elektrokardiogramme werden nur noch am Bildschirm begutachtet werden. Aber keine Angst, wenn Sie in Zukunft mit Ihrem MediZentrum reden wollen geht natürlich auch noch das ganz „gewöhnliche“ Telefon.

Bereits ab 3. Januar 2013 können Sie sich für einen Untersuchungstermin, bei Ihrem Hausarzt nach Wahl, telefonisch voranmelden. Und Anfang März geht es dann richtig los. Wir freuen uns darauf.

Telefon MediZentrum Ins
032 312 88 00


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail